Philip Lange – Personal Trainer und Coach

FOLLOW ME ON INSTAGRAM
Top

Blog

Zellen – die Energiefabriken des Körpers

Jeder Zelltyp besitzt bestimmte Merkmale, aufgrund deren die zelle hochspezialisierte Aufgaben übernehmen kann. Die Zellen des Verdauungssystems bespielsweise verarbeiten die Nahrung und geben diese dann an den Blutkreislauf ab; rote Blutzellen transportierenden lebensnotwendigen Sauerstoff an alle Stellen des Körpers; die Nierenzellen scheiden potetiell schädliche Abfallprodukte aus; die Zellen der Fortpflanzungsorgane sichern die Erhaltung der Art; und die Nerven- und endokrinen Drüsenzellen leiten und kontrollieren alle anderen Organsysteme, im Sinne einer optimalen Funktionsweise des gesamten Körpers.

Mehr noch, jede Zelle ist eine Art Mini – Energiefabrik mit einer Eingangsabteilung, einer Versandabteilung und einem Kraftwerk, in dem die zur Schaffung von Leben notwendige Energie erzeugt wird. Diese "Fabriken" wandeln Nährstoffe in den entsprechenden Energietyp und die richtige Energiemenge um, die notwendig ist, den winzigen Zellofen zu beheizen, die riesige Phalanx der Zellmaschinerie anzutreiben und die Zelle für alle sich ohne Unterlaß abmühenden Chemiearbeiter zu einem warmen und komfortablen Domizil werden zu lassen. Und wie in einer richtigen Fabrik wird die Zelle von einem Vorstand geleitet, der die wichtigsten Entscheidungen für die Zukunft trifft und Blaupausen entwirft, die i der Folge von den Zellarbeitern mittels Zellmaschinen umgesetzt werden.

Vielleicht noch wichtiger ist die Tatsache, daß jede Zelle auf immer und ewig die Zukunft der Fabrik sichert, indem sie eine Passage schafft, durch die die Erfahrung einer Vorstandgeneration an die folgende Generation weitergegeben wird, in einer geordneten und unauffälligen Weise. Kurzum, die Zelle stellt sowohl eine Energiequelle als auch die Führungsfähigkeit dar, diese Energie direkt in effiziente Produktion umzusetzen.

( Quelle: The Science of Health, 1969, Guld , Fuisz, Bojar )

No Comments
Add Comment
Name*
Email*