Philip Lange – Personal Trainer und Coach

FOLLOW ME ON INSTAGRAM
Top

Blog

Makrele statt Thunfisch

Fisch ist eine besonders hochwertige Quelle für Eiweiß und hochwertige Fettsäuren, insbesondere den Omega 3 Fettsäuren. Vor allem Thunfisch ist in Fitnesskreisen sehr beliebt, da er auch relativ mager ist, einfach/schnell zu konsumieren und günstig zu bekommen. Ich wurde heute gefragt,ob Makrele eine gute Alternative zu Thunfisch wäre ( Thunfisch ist nicht jedermann´s Sache ).

Makrele kann man durchaus in eine Fitness – Ernährung einbauen, allerdings ist der Fettgehalt wesentlich höher. Hält man sich an eine strikt fettarme Diät, ist Makrele nicht besonders gut geeignet.. Makrele enthält 18,7g Eiweiß und 12g Fett pro 100g. Thunfisch schneidet im Vergleich dazu wesentlich besser ab: 21,5g Eiweiß und 15,5g Fett ( Thunfischfilet, wie es in der Dose im eigenen Saft erhältlich ist, enthält weniger als 3g Fett). Obwohl Makrele einen höheren Fettanteil hat, sollte man bedenken, dass es sich vor allem um hochwertige Fette handelt. Daher ist Makrele durchaus vertretbar, insbesondere wenn Muskelwachstum das Hauptziel ist.

Guten Appetit,

Philip Lange 🙂 

No Comments
Add Comment
Name*
Email*