Philip Lange – Personal Trainer und Coach

FOLLOW ME ON INSTAGRAM
Top

Februar 2016

Der Trick zu mehr Körperkraft

Mir hat zum Aufbau von mehr Körperkraft sehr geholfen, wenn ich das Gewicht be der Negativbewegung betont langsam herabließ. Dann, am tiefsten Punkt der Bewegung, ramme ich das Gewicht so zügig und kraftvoll wie möglich nach oben, ohne allerdings von unten abzufedern. Man nennt es auch das Prinzip der kompensierden Beschleunigung. Ich vermeide ein Durchfedern, da so etwas die Muskeln, Gelenke und Sehnen enorm strapaziert. Stelle Dir Deine Muskeln bei der Übungsausführung als eine zusammengedrückte Feder vor, die am tiefsten Punkt der Bewegung plötzlich nach oben springt. Diese Vorgehensweise erlaubt mir, die Übung an jedem Punkt der Bewegung unter Kontrolle zu...

Muhammad Ali

“Champions werden nicht in Gyms gemacht. Champions werden von etwas gemacht, dass sie tief innen drin haben: Eine Begierde, ein Traum, eine Vision. Sie müssen das Letzte-Minute-Durchhaltevermögen haben, sie müssen ein wenig schneller sein, sie müssen das Können und den Willen haben. Aber der Wille muss stärker sein als das Können" Muhammad Ali ...

Methoden zur Beschleunigung der Regeneration

Eine gute Methode, den Erholungsprozeß zu beschleunigen, ist, den Muskel nach dem Training zu dehnen. Eine ganz große Bedeutung kommt der Ernährung zu. Sorge für einen ausreichenden Eiweiß- und Kohlenhydratkonsum, damit die im Training verbrauchten Nährstoffe schnellstmöglich wieder ersetzt werden. Weitere Regenrationsbeschleiniger sind Massagen (auch Selbstmassagen wie mit der Blackroll) , ein heißes Bad und andere Hydrotherapien. Der entscheidenen Erholungsfaktor ist der Schlaf. Ich empfehle Dir, jede Nacht mindestens 7 - 9 Stunden zu schlafen. Des weiteren solltest Du darauf achten, dass Du zwischen Deinen Trainingseinheiten genügend trainingsfreie Tage einschiebst, um ein Übertraining zu vermeiden. Um es deutlicher zu sagen: Sehr sehr...

Benutze Deinen Kopf beim Training

Während des Trainings konzentrieren sich all meine Gedanken auf den arbeitenden Muskel sowie auf die auszuführenden Wiederholungen. Darüber habe ich stets vor Augen, wieviel Wiederholungen und Gewicht ich bei derselben Übung im letzten Training zustandegebracht habe. Mein Ziel lautet selbstverständlich, die Leistung in jedem Training zu verbessern, damit die Muskeln stets überlastet werden. Ich versuche immer mehr Wiederholungen mit mehr Gewicht zu schaffen. Jedoch muss ich zugeben, daß das steigern von Gewichten und/oder Wiederholungen ( z.B. bei Bodyweight Übungen, Training mit dem TRX Suspension etc. ) nicht mein einziges Ziel darstellt. Ich konzentriere mich sehr stark auf den Bewegungsablauf der...

Auf die Signale achten

Es ist wichtig auf das zu hören, was der Körper einem mitteilt. Wenn Du z.B. Deine Oberschenkel hart trainiert hast und Du selbst noch Tage danach einen Muskelkater verspürst, so macht es keinen Sinn, ins Studio zu gehen und diese wieder zu beanspruchen, nur weil es Dein Trainingsplan so vorschreibt. Gönne Dir noch ein oder zwei Tage Ruhe, so daß Dein Körper die Möglichkeit hat, sich vollständig zu regenerieren. Wenn Du Dich müde und ausgelaugt fühlst, so solltest Du auf gar keinen fall zum Training gehen, selbst wenn Du es für diesen Tag ursprünglich geplant hast. Warum willst Du vorzeitig ins...

Es ist nie zu spät um anzufangen

Kürzlich habe ich völlig überraschend meine kleine Omi im Fitnessstudio getroffen. Sie ist mittlerweile 87 Jahre alt und hat JETZT erst mit dem Fitness Training angefangen! Sie wohnt mittlerweile hier in Kiel in einem Heim für betreutes wohnen. Das Studio in dem ich sie getroffen habe, bietet den dortigen Bewohnern spezielle und günstige Konditionen an. Meine Omi findet ihre Mitbewohner zum Teil zu langweilig und wehleidig :D Daher hat sie sich entschieden das Angebot wahrzunehmen um etwas Abwechslung und Bewegung zu bekommen. Sie sagt das es ihr großen Spaß macht und das regelmäßige Training, übrigens 2 mal in der Woche,...

Höre auf Deinen Körper

Bleibe in Deinem Training offen und anpassungsfähig für Änderungen. Manchmal, wenn ich ins Studio oder auf den Sportplatz gehe und mich aufwärme, spüre ich, daß etwas aus irgendeinen Grund nicht so ist, wie es sein sollte. Für mich ist das ein warnender Hinweis, das Training heute etwas leichter anzugehen. Seien wir ehrlich, an manchen Tagen sind wir eben besser drauf als an anderen. Der Körper ist keine Maschine, und Du solltest ihn deshalb auch nicht wie eine behandeln. Indem ich auf meinen Körper höre und z.B. schwer trainiere, wenn ich mich stark fühle, und leichter, wenn dies nicht der Fall ist,...

Wundermittel

Über sogenannte Wundermittel aus der Flasche vermag ich nur müde zu lächeln. Diesen Blödsinn gibt es schon, solange ich zurückdenken kann ( und ich bin seit 25 Jahren dabei ), und es begründet sich schlicht und einfach darauf, daß der Mensch von Natur aus faul ist. Bereits zu Beginn der Fitness und Bodybuilding Bewegung in den 20er Jahren konnte man Anzeigen finden, die einen riesigen Muskelzuwachs mit nur 2,5 Minuten Training täglich versprachen. Wenn alles so einfach wäre ...

Freude haben an dem, was man tut

Fitness und allgemein Sport ist eine Aktivität, die Dir Spaß machen sollte, und nicht etwas, das man pflichtschuldigst tun muß. Wichtig ist, daß Du es von selbst willst. Konzentriere Dich auf die positiven Aspekte des Fitness Lifestyles und arbeite daran, negative Gedanken erst gar nicht aufkommen zu lassen. Dadurch wird nicht nur Deine Lebensqualität gesteigert, auch Deine Trainingsfortschritte werden deutlich besser! Stay motivated! Dein Philip Lange ...

Leben im Jetzt

"Bei dem kleinsten aber und bei dem größten Glücke ist immer eins, wodurch Glück zum Glücke wird: Das Vergessenkönnen oder, gelehrter ausgedrückt, das Vermögen, während seiner Dauer unhistorisch zu empfinden. Wer sich nicht auf der Schwelle des Augenblicks, alle Vergangenheiten vergessend, niederlassen kann, wer nicht auf einem Punkte wie eine Siegesgöttin ohne Schwindel und Furcht zu stehen vermag, der wird nie wissen, was Glück ist." Friedrich Nietzsche ...