Philip Lange – Personal Trainer und Coach

FOLLOW ME ON INSTAGRAM
Top

Mineralstoffe Tag

Alkoholkonsum

Körperliche und mentale Leistungsfähigkeit wird nicht nur durch das Nutzen produktiver Maßnahmen ( wie sportliches Training, eine ausgewogene gesunde Ernährung ), sondern auch durch das Ausgrenzen leistungsmindender Größen bestimmt. Als eine solche muß unbedingt der Genuß von Alkohol gesehen werden. Alkoholkonsum is in der heutigen Zeit so verbreitet, daß Alkohol an der Gesamtenergieaufnahme im Mittel bereits zu 10% beteiligt ist. Die weit verbreitete Unsitte, regelmäßig große Mengen dieser Droge zu konsumieren, ist natürlich nicht einfach auf erfolgreiche Sportler zu übertragen, weil mit Recht davon ausgegangen werden kann, dass diese nur unter weitgehendem Verzicht auf Alkohol ihr hohes Leistungsniveau erreicht haben können....

Ganze Eier oder nur Eiklar?

Neben Fleisch, Fisch, Milchprodukten und Proteinshakes sind nur wenige Proteinquellen in der Sportler Ernährung so vorherrschend wie das Protein des Eiklars ( im folgenden Eiweiß genannt ). Dies aus gutem Grund, denn Eiweiß ist nämlich eine reine Proteinquelle und enthält fast 100% seiner Kalorien aus diesem Markronährstoff, praktisch ohne Fette oder Kohlenhydrate. Wenn Du also Protein aus einer vollwertigen Quelle mit nur wenigen Kalorien zu Dir nehmen möchtest, ist Eiweiß kaum zu schlagen. Ganze Eier enthalten auf der anderen Seite beträchtliche Mengen an Kalorien und Mikronährstoffen im Eigelb. Des weiteren enthält das Eigelb gesunde Fette und Cholesterin - notwenig für die Produktion von...

Pre- Workout Smoothie

Vor einem Training nehme ich meist einen leichten und nahrhaften kleinen Snack zu mir. Er enthält in der Regel etwas Eiweiß ( zum Muskelschutz und Aufbau ) und ein paar Kohlenhydrate ( als Energiespender ). Heute habe ich mir folgenden leckeren Smoothie zubereitet :-) Je eine Tasse gefrorene Erdbeeren und Himbeeren 1 Banane 300 ml frisch gepressten Orangensaft 30g Wheyprotein 5g Creatin Monohydrate 10g Glutamin Das Eiweißpulver sowie das Creatin und das Glutamin ist natürlich kein muss. Selbigen Smoothie trinke ich öfter zum Frühstück, dann aus den Früchten, dem Saft und ohne die Nahrungsergänzungen bestehend. Letztere habe ich lediglich zur Unterstützung meines Trainings und einer schnelleren Erholung hinzugefügt. Probiere es selbst! Wenn...

Short Cuts: Grundlegende Ernährungstipps für den Muskelaufbau

Eine Liste mit Ernährungsregeln zu entwerfen, ist wie die Songs auf einer CD zusammenstellen. Harmonie und Gleichgewicht sind wichtige Faktoren. Hier sind meine persönlichen Regeln für ( eine für mich ) optimale Ernährung für den Muskelaufbau. Ich bin sicher sie werden auch für Dich von Nutzen sein. Nehme 2,2g Eiweiß pro Kilo Körpergewicht pro Tag zu Dir. Teile Deine Ernährung auf vier - sechs kleinere Mahlzeiten pro Tag auf. Passe die Kalorienzufuhr an Deine Ziele an ( z.B. Muskelaufbau, Fettverbrennung oder Muskelerhalt ) Trinke mindestens 2- 4 Liter Wasser pro Tag. Steigere Deine Wasserzufuhr Stufenweise. Unmittelbar nach dem Training sollte man einen Drink mit reichlich Eiweiß und...

Natürliche Antioxidantzien

Natürlich kann man Antioxidantien in Tabletten - Form zu sich nehmen, aber die natürliche Nahrung enthält ebenfalls einen guten Anteil dieser wichtigen Substanzen. Besonders große Mengen an Antioxidantzien findet man in Obst und Gemüse, das eine grelle Farbe aufweist. Beta - Carontin: Karotten, Kürbis, Yams, Paprika, Broccoli, Spinat, Mango, Papaya, Aprikosen, Honigmelone, Tomaten und verschiedene Blattgemüse (wie z.B. Kohl, Grünkohl, Kohlrabi und Rüben) Vitamin C: Zitronen, Orangen und Grapefruit, sowie deren Säfte, aber auch Melone, Beeren, Weißkohl, Tomaten und Parika.  Vitamin E: Meeresfrüchte, Fisch- und Pflanzenöle, Nüsse und Körner Kupfer: Krebse, Vollkorn - Produkte, Gemüse und Nüsse Magensium: Vollkorn - Produkte, Gemüse und grünes Blattgemüse Selen: Meeresfrüchte, Rindfleisch und Vollkorn - Produkte Zink: Rindfleisch,...

Obst punktet – Aber welche Sorten besitzen die größte Antioxidative Schlagkraft?

Zahlreiche Studien haben bestätigt, dass Obst wegen seines hohen Anteils an - überwiegend löslichen - Fasern und Antioxidatien sehr gesund ist. Lösliche Fasern verlangsamen die Absorption von Kohlenhydraten und dämpfen damit die Insulinausschüttung. Dadurch bleibt der Blutzuckerspiegel sabiler und die Fettsynthese wird gebremst. Außerdem verbinden sich lösliche Fasern mit Cholesterin und fördern dessen Ausscheidung, sodass der Cholesterinspiegel gesenkt wird. Dass Vitamin C, das wohl bekannteste wasserlösliche Antioxidantium, in hohen Mengen in Obst enthalten ist, weiß so gut wie jeder. Daneben findet man in Früchten aber auch weniger bekannte Antioxidantien wie Flavonoide und Polyphenole, von denen manche sogar noch potenter sind als...